• Sörf Film Fest

Unsurfed Afghanistan

Unsurfed Afghanistan zeigt Afridun`s Reise zurück in sein Heimatland, um dort nach Wellen zum Surfen zu suchen und den Menschen ein Tropfen Lebensfreude zu bereiten. Die Surfer werden auf ihrer 10-tägigen Reise mit tobendem Wildwasser und Kulturunterschieden konfrontiert. Der Dokumentarfilm enthüllt eine unsichtbare mystische Seite eines Landes, das seit Jahren mit Konflikten geprägt ist und zeigt dessen atemberaubende Landschaft.

Afridun Amu ist hat als erster Wellenreiter Afghanistan in einer Surf-Weltmeisterschaft vertreten. Im Jahr 2012 gründete er die Wave Riders Association of Afghanistan. Amu gewann 2015 bei den Männern die erste offizielle afghanische Surfmeisterschaft in Ericeira, Portugal, und ist amtierender afghanischer Surfmeister.[2] Im Mai 2017 nahm er auch an den World Surfing Games der International Surfing Association (ISA) in Biarritz, Frankreich teil.[3] Mehr über ihn auf Wikipedia.


DE 2019 // 29 min

Cinematography/Edit/Directing: Nico Walz Featuring: Afridun Amu, Jacob Kelly Quinlan, Benjamin Diqual Location: Afghanistan

5 Ansichten
Official Tour Partners
trw_s.png
all-i-need-logo-rect-logo.png
Logo-Aponcho.gif
Sunlight Logo.png
Logo-Paulsen-Surfgarage.gif
Himaya-black.png

Lust auf Neuigkeiten

vom Sörf Film Fest?

Lilienbrunngasse 18/2/53 • 1020 Wien • hoelzl@programat.atprogramat.at

Foto top: © MIRIAM JOANNA

Foto footer: © Niko Havranek